logo
titel weisslingen-logo
A02 k
S01 g
V01 k

Rückblick und Ausblick - Dank, Ehrungen und ICT

Ehrungen und Dank

Im Rahmen der traditionellen Feier zum Abschluss des Schuljahres ehrte die Schulpflege Weisslingen seine Lehrpersonen für Dienstjahre, verabschiedete Lehrpersonen aus dem Schuldienst und begrüsste neue Lehrpersonen an der Schule Weisslingen.

Marianne Bachofner, Präsidentin der Schulpflege dankte allen Lehrpersonen für ihre geleistete Arbeit, nicht nur im Unterricht, sondern auch in vielen, oft sehr anspruchsvollen Projekten wie Theater, Lager, Projektwochen und Sportanlässen. Diese Arbeit verdient grossen Respekt und wird sehr geschätzt.

Erfreulicherweise gab es wenig Wechsel bei den Lehrpersonen. Marianne Bachofner verabschie-dete alle mit anerkennenden Worten und begrüsste die neueintretenden Lehrpersonen und wünschte allen ein erfolgreiches Wirken und dass sie sich schon bald an der Schule Weisslingen wohlfühlen.

Ehrung und Verabschiedung nach 30 Jahren - Romy Hollenstein

Romy Hollenstein verliess nach 30 Jahren die Schule Weisslingen und ging in den wohlverdienten Ruhestand. Mit Worten konnte die Präsidentin ihr für die 30 Jahre geleistete Arbeit an der Schule Weisslingen gar nicht gerecht werden. Romy Hollenstein hat mit ihrer Arbeit die Entwicklung der Schule in den vergangenen Jahren wesentlich geprägt. Sie war in einigen Dingen eine Pionierin und musste für viele Ideen kämpfen und rannte nicht immer nur offene Türen ein. Romy Hollenstein liess sich nicht entmutigen und hat immer wieder motiviert an ihren Ideen weitergearbeitet. Das Wohl jedes einzelnen Kindes stand für sie immer im Mittelpunkt. Das war gleichzeitig ihr Antrieb, mit viel Einsatz und Kampfgeist den Schulunterricht den gesellschaftlichen Veränderungen anzupassen, neue Ideen voranzutreiben und im Unterricht zu verankern. Romy Hollenstein war auch für jede Kommission, Arbeitsgruppe und im Team ein wertvolles Mitglied. Sie hat sich stets mit viel Herzblut und innerem Feuer den Projekten gewidmet. Sie nahm an unzähligen Standort­gesprächen teil und versuchte, den Eltern den besten Weg für ihr Kind aufzuzeigen. Sie unterstützte die Kinder in ihren Defiziten in einer bewundernswerten Art und Weise und ermöglichte ihnen immer wieder Erfolgserlebnisse, indem die Kinder ihre Stärken zeigen konnten. Sie hat vielen Kindern geholfen, ihren Platz im Leben zu finden, das war ihr Lohn und ihre Motivation für ihre tägliche Arbeit. Für ihre umsichtige, von Vertrauen und grossem Einsatz geprägte Arbeit dankte Marianne Bachofner, im Namen der Schulpflege Weisslingen, Romy Hollenstein von Herzen und wünschte ihr alles Gute und viel Freude bei all jenen Aktivitäten, welche sie sich für die Zeit nach der Pensionierung vorgenommen hat.

Romy Hollenstein hat die Schule Weisslingen nach 30 Jahren verlassen, aber ihre Spuren werden bleiben…

Adieu liebe Romy und herzlichen Dank für alles!

ICT-Strategie an der Schule Weisslingen ab Schuljahr 2017/18

Die Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) haben nicht nur die Berufswelt, sondern auch das Alltagsleben erfasst. Diese Entwicklung macht auch vor der Schule nicht Halt. Die Kinder wachsen mit ICT und Medien auf. Auch die Arbeit der Lehrpersonen hat sich mit ICT verändert. Heute nutzen die allermeisten Lehrpersonen Computer und Internet für die Vor- und Nachbereitung ihres Unterrichts und setzen ICT auch im Unterricht zur Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen ein. Der Lehrplan 21 und die gesellschaftlichen Anforderungen an die Schule Weisslingen setzen eine gute Planung der ICT-Infrastruktur voraus. Angesichts dieser Entwicklung hat die Schulpflege im Rahmen des Pilotprojekts Tablets interessierten Lehrpersonen ermöglicht, iPads in ihrem Schulunterricht zu nutzen. Mit 100 iPads wird seit April 2016 auf allen Schulstufen (ausser dem Kindergarten) gearbeitet. Das Pilotprojekt Tablets wurde ausführlich evaluiert und konnte im Schuljahr 2016/17 abgeschlossen werden. Die Erfahrungen mit diesem neuen Arbeitsgerät sind durchwegs positiv. Die Schulpflege zog aus dem Pilotprojekt Tablet eine positive Bilanz und legte in ihrer letzten Sitzung die neuen strategischen Ziele für die künftige Weiterentwicklung im Bereich ICT ab Schuljahr 2017/18 fest. Dabei wurde auch die Einführung des Lehrplans 21 und deren Umset­zung berücksichtigt. Im Moment bewegt sich die Schule Weisslingen von der ICT-Ausstattung her, im Vergleich zu anderen Schulen im Kanton, im Mittelbereich. Über die nächsten drei Jahre wird die Anzahl der Tablets erhöht und dafür die Anzahl der Laptops und PCs zurückgefahren. Die Schul­pflege legte den Beschaffungsplan der Tablets und die Nutzungsvorgaben in den Klassen fest. Neue Formen der digitalen Kommunikation erweitern neue Möglichkeiten, bedingen gleichzeitig aber auch eine hohe Medienkompetenz der Lehrpersonen. Die Lehrpersonen sind verpflichtet, sich in der Anwendung der Tablets weiterzubilden und sie nach den Vorgaben der Schulleitungen zu nutzen. Die Lehrpersonen werden sowohl durch einen pädagogischen Support als auch einen technischer Support unterstützt. Die Erreichung der pädagogischen Ziele und die Umsetzung des Lehrplans sind in der Verantwortung der Schulleitungen.

Schulpflege Weisslingen

Zurück

© 2019 Schulverwaltung Weisslingen, Dettenriederstrasse 18, Postfach, 8484 Weisslingen, Tel. 052 397 31 10